Spätsommer im Wald

Nach der erfolgten Ernte bin ich derzeit mit Füttern und Varroabehandlung beschäftigt. 

Am Bienenstand im Wald sollte nun eigentlich langsam Ruhe einkehren. Bei meinem heutigen Besuch war ich dann aber überrascht von den gelb gesäumten Waldwegen und den sehr fleißigen Sammelbienen. 

Im Forstenrieder Park hat sich die Goldrute ausgebreitet. Bei ihr handelt es sich um einen sog. Neophyten, also um eine Pflanze die ursprünglich nicht bei uns heimisch war. Die Goldrute stammt zum überwiegenden Teil aus den USA. 

Die Bienen freuen sich sehr über diese Pflanze, da sie sehr spät im Jahr noch für einen ordentlichen Pollen- und Nektareintrag sorgt. 

Meine Bienen scheinen ganz verrückt danach zu sein. 

Werbeanzeigen